rockie-lauf jan 009.jpg
img_0104.jpg

8. Rockie-Mountain-Lauf - 25. März 2017 - Dritter Wertungslauf zum Pfälzer Berglauf-Pokal

20. Int. Donnersberglauf am 25.02.2012

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

Bei der Auftaktveranstaltung der Berglaufserie, die in diesem Jahr erstmals sieben Läufe umfasst, kam es zu einer packenden Entscheidung um den Sieg in der Männerwertung.
Bereits vor dem Start war eine hohe Leistungsdichte absehbar. Neben den drei amtierenden Deutschen Berglaufmeistern Timo Zeiler, Jonas Lehmann (Junioren) und mir (Senioren) fanden sich in Steinbach mit Heiko Baier, souveräner Sieger des Kalmitberglaufes 2006 und 2008, Matthias  Hecktor, amtierender Deutscher Berglaufvizemeister, und dem Nachwuchsläufer Sammy Schu gleich sechs Anwärter auf den Sieg ein.
Hinzu kamen die Topathleten des TuS Heltersberg Tom Heuer, Udo Bölts und André Bour sowie der Top Neu M50er Joachim Katzer von der LG Fulda.
Bei den Frauen waren die Favoritinnen Melanie Weiß, Siegerin des Trifelslaufes und des  Halbmarathons im Rahmen des Pfälzer Waldmarathons in Pirmasens, Tanja Griesbaum und Simone Maissenbacher von der LSG Karlsruhe.
Nach dem Startschuss setzte sich sofort Heiko Baier an die Spitze des Feldes, bemerkte jedoch, dass ihm so recht niemand folgen wollte und verlangsamte sogleich, um sich in die Führungsgruppe zurück fallen zu lassen. Diese bestand neben dem für die LG Braunschweig startenden Baier noch aus den bereits oben genannten Lehmann, Zeiler, Schu, Hecktor und mir.
Das Tempo wurde bis zum ersten kräftigen Anstieg in Dannenfels bei Kilometer vier arg verschleppt, niemand sah sich genötigt zu forcieren, so dass bereits früh klar war, dass der Streckenrekord von Thomas Greger aus dem Jahre 2007 nicht zur Diskussion stand.
Wie auf Kommando der Trommler vor dem Café Anno Dazumal kam es dann zu einer erheblichen Tempoverschärfung, die sofort zum Zerfall der Spitzengruppe führte. Lehmann und Baier hatten noch bis zum Kloster Gethsemani eine Vorsprung von etwa 20 Meter auf mich herausgelaufen, den ich nur mit Mühe wieder überbrücken konnte. Es kam zu weiteren Temposteigerungen, denen zunächst Jonas Lehmann zum Opfer fiel. Bis zum Abzweig nach Bastenhaus konnte ich noch mithalten, doch dann setzte Baier zum Schlusssprint an, auf dem er mich noch um 15 Sekunden distanzierte. Jonas Lehmann kam als Dritter noch zwei Sekunden vor Matthias Hecktor im Ziel am Ludwigsturm an. Fünfter wurde Sammy Schu vor Timo Zeiler. Insgesamt ein sehr knapper, spannungsgeladener Einlauf.
Bei den Frauen dominierte Melanie Weiß vor Tanja Griesbaum und Simone Maissenbacher. Der vierte Platz ging an Nina Vabic, die auch beim Rockie-Mountain-Lauf gemeldet ist. Die Eisenbergerin Josefa Matheis belegte den fünften Rang.
Der nächste Lauf um den Pfälzer Berglauf-Pokal findet am 17.03.2012 in Landstuhl (Nanstein-Berglauf).

Vorbericht Rheinpfalz vom 25.2.2012
Veranstaltungsbericht Rheinpfalz vom 26.02.2012
Ergebnisliste des 20. Donnersberglaufes
Veranstalterseite des LC Donnersberg