img_0080.jpg
img_0481.jpg

8. Rockie-Mountain-Lauf - 25. März 2017 - Dritter Wertungslauf zum Pfälzer Berglauf-Pokal

Allgemeine Informationen

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der Start erfolgt am Marktplatz in Rockenhausen. Es geht zunächst auf der Luitpoldstraße durch die historische Altstadt und dann auf der Langenwaldstraße aus der Stadt hinaus auf die Kreisstraße 36 in Richtung Hintersteinerhof. Bis Kilometer drei ist der Untergrund asphaltiert.

Es folgt eine steile Passage auf nur zum Teil befestigten Waldwegen durch den Stadtwald bis zur Wochenendsiedlung Falkenstein. Dort ist die Strecke für 750 Meter wieder asphaltiert und weist sogar ein leichtes Geflälle auf bis zum Falkensteiner Hof, wo sich die Verpflegungsstelle befindet.

Anschließend wird wieder im Wald auf Waldwegen gelaufen. Bis zur Kronbuchhütte bei Kilometer 7,6 ist der Parcours relativ eben, danach folgt der Anstieg zu Grohes Rondell. Von dort ist ein steiler Abstieg von etwa einem Kilometer auf einem naturbelassenen Pfad zu bewältigen.

Ab der Krummkehr bei Kilometer 9,4 beginnt dann der eigentliche Aufstieg zum Donnersberg. Der steilste und auch hinsichtlich des Untergrundes schwerste Abschnitt befindet sich bei Erreichen des Keltenwalles. Nun sind bis zum Königsstuhl auf 500 Meter langen Trailstück zirka 60 Höhenmeter zu bewältigen. Die letzten 500 Meter zum Ziel sind wieder asphaltiert und haben sogar ein geringes Gefälle.

Die Länge der gesamten Strecke beträgt etwas mehr als 13 Kilometer. Es sind etwa 560 positive Höhenmeter zu bewältigen.