Bild4.jpg
rockie-lauf 318.jpg

8. Rockie-Mountain-Lauf - 25. März 2017 - Dritter Wertungslauf zum Pfälzer Berglauf-Pokal

Vorbericht zum fünften Rockie-Mountain-Lauf

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Bereits zum fünften Mal wird am kommenden Samstag der Rockie-Mountain-Lauf vom Markplatz in Rockenhausen auf den Gipfel des Donnersberges stattfinden.  13 Kilometer und etwa 560 Höhenmeter sind dabei für die Läufer zu überwinden. Der Lauf gilt als dritter Wertungs lauf zum renommierten Pfälzer Berglauf-Pokal.  Zusätzlich werden in diesem Jahr die Pfalzberglaufmeisterschaften in Rockenhausen ausgetragen. Veranstalterin ist die Stadt Rockenhausen in Kooperation mit der Westpfalz-Klinikum GmbH. Als Schirmherr der Veranstaltung wird Stadtbürgermeister Karl-Heinz Seebald um 14:00 Uhr den Start für die Teilnehmer freigeben. Es liegen bereits mehr als 250 Voranmeldungen vor, somit liegt ein neuer Teilnehmerrekord in der Luft. Das Organisationsteam  hat alles getan, um auch in diesem  Jahr wieder einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Schnee auf dem Donnersberg, so wie vor Jahresfrist, ist dieses Mal nicht zu erwarten.

Am Start werden die besten Bergläufer der Pfalz sein. Es ist zu erwarten, dass "Rot" die dominierende Trikotfarbe sein wird. Die wird nämlich vom dominierenden TUS Heltersberg getragen. Großer Favorit und eigentlich unschlagbar ist Vorjahressieger Jonas Lehmann, dem allerdings die Anstrengung des Halbmarathons an der Weinstraße vom vergangenen Wochenende in den Knochen stecken dürfte. Vielleicht kann sich der Jakobsweiler Tom Heuer diesen Umstand zu Nutzen machen und Lehmann fordern. Weitere Topläufer aus Heltersberg sind André Bour, Ramon Bernadon und als prominentester Teilnehmer Ex-Radprofi Udo Bölts. In die Heltersberger Phalanx könnte der Dritte des vergangenen Jahres Tobias Wiesemann vom 1. FCK  einbrechen. Für Spannung auf den Platzierungsrängen ist gesorgt.
Bei den Frauen geht der Sieg nur über Melanie Noll vom TSV Annweiler. Die Deutsche Berglaufmeisterin von 2012 hat in diesem Jahr die bisherigen Bergläufe der Wertung klar gewonnen und der Sieg scheint reine Formsache zu sein. Um die weiteren Platzierungen werden Sabine Rankel, Siegerin von 2010, Jessica Kammerer, Iris Walter, Iris Stern und Dr. Dorothea Falkenstein kämpfen.
Die Startunterlagen können ab 12:00 Uhr in der Donnersberghalle abgeholt werden. Dort sind auch Nachmeldungen ohne zusätzliche Gebühr bis 13:30 Uhr möglich. Die Läufer werden mit Bussen vom Gipfel zurück zur Donnerberghalle gebracht. Den Sanitätsdienst übernimmt das DRK Rockenhausen. Die Streckensicherung in Falkenstein wird von der Freiwilligen Feuerwehr Falkenstein vorgenommen.

Wilfried Raatz wird für das Onlinemagazin LaufReport vom Rockie-Mountain-Lauf berichten.

Vorbericht der Rheinpfalz vom 04.04.2014